DVD - Ostpreußen-Reise 1937

Teil I: Marienburg, Weichselland, Königsberg, Tannenberg-Fahrt, Oberland, Frisches Haff, Ermland
Teil II: Masuren, Rominter Heide, Trakehnen, Memelniederung, Samland, Kurische Nehrung, Pillau, Zoppot, Danzig
Bisher unbekannte Reiseaufnahmen aus dem Jahr 1937. Die Reise führt von der Marienburg nach Königsberg, dann zunächst in das Weichselland einschließlich dem Kulmerland. Die weiteren Stationen: Tannenberg-Denkmal über Heilsberg und Allenstein, anschließend geht es durch das Oberland (u.a. Osterode, Deutsch Eylau) bis Elbing. Von hier aus Erkundung der Orte am Frischen Haff, Abstecher an die Frische Nehrung und schließlich Entdeckung der Kunstschätze des Ermlandes.
Der zweite Teil geleitet uns von Angerburg mit einer Dampferfahrt über die Masurischen Seen mit Stationen in Lötzen, Nikolaiken und in Rudszanny am Niedersee. Kurze Abstecher führen nach Ortelsburg, Johannisburg, Lyck und Treuburg. Das Jagdgebiet der Rominter Heide, verschiedene Gestüte in Trakehnen, Gumbinnen und Georgenburg werden besucht, und Elche fängt die Kamera nach einem Besuch in Tilsit in der Memelniederung ein. Über den Nordbahnhof in Königsberg gelangen wir an die Ostsee, zunächst in die samländischen Bäder Rauschen und Cranz, aber auch nach Palmnicken zu einer Besichtigung des Bernsteinwerks. Dann geht es weiter mit dem Haffdampfer zu den zauberhaften Fischerdörfern auf der Kurischen Nehrung: Rossitten mit seiner Vogelwarte und der Segelflugschule, Pillkoppen und Nidden mit seiner Künstlerkolonie. Von Memel führt die Rückreise mit dem "Seedienst Ostpreußen" über den Seedienstbahnhof Pillau (einmalige Farbfilmaufnahmen) nach Zoppot, von wo uns ein letzter Tagesausflug in die alte Hansestadt Danzig geleitet. Der umfassendste und vollständigste Erinnerungsfilm über unsere unvergessene ostpreußische Heimat!

Laufzeit gesamt: 176 Minuten