!
!

DVD - Zeitgeschichte / Militärgeschichte

!

DVD - Die Geschichte der deutschen Luftwaffe 1914-1945

DVD: 75 Minuten + 10 Minuten Bonusfilm + 25 Minuten Interviews

Kaum hatten sich die ersten Flugzeuge in den Himmel erhoben, da bemächtigte sich das Militär der neuen Erfindung. Bereits im Ersten Weltkriegs griffen waghalsige Piloten in die Kämpfe ein, und Fliegerasse wie Manfred von Richthofen oder Ernst Udet wurden zu gefeierten Helden. Durch die Auflagen von Versailles praktisch aufgelöst, entwickelte sich die deutsche Luftwaffe zunächst im Geheimen weiter. Nach Hitlers Machtergreifung und der Bewährungsprobe im Spanischen Bürgerkrieg wurde sie mit Nachdruck zu einer schlagkräftigen Militärmaschinerie ausgebaut. Die Blitzsiege der ersten Kriegsjahre wären ohne die Luftwaffe nicht möglich gewesen. Der im Verlauf des Krieges wachsenden Übermacht der alliierten Luftstreitmächte setzten die deutschen Ingenieure neben zahlreichen anderen Erfindungen auch die ersten Düsenflugzeuge und Raketen entgegen. Revolutionäre Neuerungen, die aber zu spät kamen, um den militärischen Zusammenbruch abzuwenden.

Umfassend und mit zum Teil nie gezeigten Filmaufnahmen in Farbe und Schwarzweiß zeichnet dieser Film die Entwicklung der deutschen Luftwaffe von 1914 bis 1945 sachgerecht und spannend nach.

Bonusmaterial: privat gedrehte Filme von Luftwaffenangehörigen und Ingenieuren sowie Interviews mit hochdekorierten deutschen Flugzeugführern, Biographien, Flugzeugdatenblätter, Bonusfilm »Flug des Lastenseglers Gigant«

Die DVD-Menüs und der Hauptfilm sind in deutscher, englischer und französischer Sprache anwählbar.

DVD - Die Geschichte der deutschen Panzerwaffe 1914-1945

DVD: 95 + 35 Minuten

Moderne Waffentechnik und militärische Strategie bestimmten seit je her die Durchführung und den Ausgang von Kriegen. Im Mittelpunkt waffentechnischer Innovationen stand - spätestens seit den Stellungskriegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts - die Beweglichkeit. Die Erfindung des Kampfpanzers hat wie keine andere militärtechnische Entwicklung ein hohes Maß an Mobilität möglich gemacht und den Ausgang des Ersten Weltkriegs bestimmt. Die Blitzkriege zu Beginn des Zweiten Weltkrieges waren nur durch den kombinierten Einsatz moderner Kampfpanzer und einer überlegenen Luftwaffe möglich. Die Analyse bedeutender Panzerschlachten macht den technischen Standard und den taktischen Einsatz, aber auch den hohen Einsatz der Besatzungen deutlich. Mit zum Teil nie gezeigten Filmaufnahmen in Farbe und Schwarzweiß wird die Entwicklung der deutschen Panzerwaffe von 1914 bis 1945 erstmals in derart umfassender Form nachgezeichnet.

Im Bonusmaterial kommen hochdekorierte deutsche Panzerfahrer mit ihren Erlebnisberichten zu Wort. Außerdem sind umfangreiche Datenblätter, Biographien, Bildergalerien sowie die legendären Tiger- und Pantherfibeln komplett in Originalabbildungen zu sehen.

Die DVD-Menüs und der Hauptfilm sind in deutscher, englischer und französischer Sprache anwählbar.

DVD - Die Geschichte der Deutschen Kriegsmarine 1914 - 1945

Umfassende Dokumentation mit größtenteils unbekannten Filmen. 75 Min. + 25 Min. Interviews. Bonus: Bildgalerie

Die deutsche Kriegsmarine war auf allen Weltmeeren im Einsatz. In den zwanziger Jahren aus dem Nichts heraus entstanden und mit hochfliegenden Plänen Hitlers in den Seekrieg gegen die Alliierten geschickt, unterlag sie am Ende des Zweiten Weltkriegs einer erdrückenden Übermacht. Mehr als 120.000 Soldaten der Kriegsmarine kehrten nicht nach Hause zurück, darunter 30.000 U-Boot-Männer und zahlreiche Bildberichter, denen wir viele dieser Filmaufnahmen verdanken.

Mit zum Teil nie gezeigten Filmaufnahmen in Farbe und Schwarzweiß wird die Entwicklung der deutschen Kriegsmarine von 1914 bis 1945 erstmals in derart umfassender Form nachgezeichnet.

Im Bonusmaterial kommen hochdekorierte deutsche U-Boot-Fahrer und Marinesoldaten mit ihren Erlebnisberichten zu Wort.

3 DVD, Die großen Feldzüge des Zweiten Weltkriegs

3 DVDs:

Krieg am Polarkreis 65 Minuten

Deutsches Afrikakorps 60 Minuten

Unternehmen Barbarossa 85 Minuten

Bonusfilme 50 Minuten

Die großen Feldzüge des Zweiten Weltkriegs

Der Zweite Weltkrieg hat wie kein Krieg zuvor eine neue Dimensionen der Kriegsführung eröffnet. Diese DVD-Sonder-Edition dokumentiert die großen Feldzüge des Zweiten Weltkriegs: den Blitzkrieg im Westen gegen die Benelux-Länder und Frankreich, den Krieg in Dänemark, Norwegen und Finnland, den Einsatz des Deutschen Afrikakorps in Nordafrika und das »Unternehmen Barbarossa«, den Feldzug gegen die Sowjetunion.

Mit zum Teil nie gezeigten Filmaufnahmen in Farbe und Schwarzweiß werden Hintergründe und Verläufe der unterschiedlichen Feldzüge ausführlich nachgezeichnet. Das Originalfilmmaterial zeigt den Krieg in seiner ungeschminkten Brutalität und unmenschlichen Härte, gewährt aber auch einen tiefen Einblick in den Kriegsalltag der deutschen Landser. Aktuelle Forschungsergebnisse der Geschichtsforschung bieten dem Zuschauer neue Aspekte für eine Einordnung in den historischen Kontext.

Das umfangreiche Bonusmaterial bietet zudem zahlreiche unbekannte Filme in ihrer ungeschnittenen Originalfassung, Karten, Biographien und eine Bildergalerie mit seltenen Fotomotiven von allen Fronten.

Außerdem liegen Reproduktionen von Original-Gefechtskarten in Postergröße bei.

Verpackung: Digi-Pak im Schuber

Inhalt: 3 DVDs

Laufzeit: Blitzkrieg im Westen 45 Minuten

Krieg am Polarkreis 65 Minuten

Deutsches Afrikakorps 60 Minuten

Unternehmen Barbarossa 85 Minuten

Bonusfilme 50 Minuten

Gesamtlaufzeit 305 Minuten

DVD: Alliierte Kriegsverbrechen

Dieser Film ist ein erschütterndes Dokument menschlicher Grausamkeit. Er macht deutlich, dass im Zweiten Weltkrieg Kriegsverbrechen auf allen kriegführenden Seiten stattfanden – und keine Spezialität einer einzelnen Nation waren. Er ermöglicht Einblicke in einige der zahllosen Kriegsverbrechen, die auch auf alliierter Seite verübt wurden. Die Dokumentation aus dem Jahre 1983 ist der einzige Beitrag, den das deutsche Fernsehen je zu diesem Thema ausstrahlte.

Die Basis des von dem international renommierten, amerikanischen Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas aufbereiteten Materials stellen die Akten der „Wehrmacht-Untersuchungsstelle für Verletzungen des Völkerrechts” (WUSt.) dar. Mit diesen Akten konnte jedes der alliierten Kriegsverbrechen dokumentiert und belegt werden.

Die beiden nach Kriegsverbrechen an der West- und an der Ostfront gegliederten Teile der Dokumentation zeigen u. a.:

· das Massaker an Lazarettinsassen in Feodosia durch die Rote Armee
· die Versenkung von Rot-Kreuz-Schiffen und das Beschießen von Rot-Kreuz- Einrichtungen durch die britische und die amerikanische Luftwaffe
· Massenvergewaltigungen und zahllose Ermordungen beim Einmarsch der französischen Armee in Stuttgart
· Massenvergewaltigungen und Ermordung nahezu der kompletten Dorfbevölkerung im ostpreußischen Nemmersdorf beim Einmarsch der Rotem Armee
· Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung der deutschen Städte durch die US-Airforce und die britische Luftwaffe

Extras: Die DVD bietet als Bonusfilm ein aktuelles Interview zu den Dokumenten über alliierte Kriegsverbrechen mit Prof. Dr. Dr. Alfred de Zayas, Genf. Im DVD-ROM-Teil für PC befinden sich mehrere Vorträge zu Fragen des Völker-, Menschen- und Heimatrechts von Alfred de Zayas (PDF-Dateien).

Laufzeit: 90 Minuten + 35 Minuten Bonusfilme
Bild: 4 : 3
Ton: Dolby Digital Stereo
Sprachen: Deutsch
Untertitel: keine
Regionalcode: PAL 0
EAN-Code: 4028032065466
FSK: o.A. (INFO-Programm)

DVD - Death by hanging - Tod durch den Strang

Nürnberger Prozeß: Recht oder Rache?
Am 1. Oktober 1946 wurden die Urteile im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher verkündet. Elfmal lautete der Richterspruch „Death by hanging" – „Tod durch den Strang".

Ein objektives und unabhängiges Verfahren war angesichts einer Welt, die wenige Monate nach Kriegsende nur von den Verbrechen und Gräueln des Verlierers widerhallte, kaum möglich. Obwohl es ein Völkerrecht gab, schufen die vier Siegermächte eigens für dieses Verfahren bis dahin unbekannte Straftatbestände, nahmen sich selbst aber von deren Verfolgung aus.

Warum hat die Bundesrepublik Deutschland die Urteile des Internationalen Militärtribunals von Nürnberg niemals anerkannt? Mit dem Abstand von sechs Jahrzehnten versuchen internationale Experten anhand bislang unveröffentlichter Dokumente und Zeitzeugenaussagen, die Hintergründe des „Jahrhundert-Prozesses" neu zu beleuchten.

Als Extras bietet die DVD Interviews u.a. mit Prof. Dr. Dr. Alfred de Zayas, Prof. Dr. Franz W. Seidler, Prof. Dr. Bernd Rabehl, Generalbundesanwalt a. D. Alexander von Stahl und dem ehemaligen Gorbatschow-Berater Prof. Dr. Wjatscheslaw Daschitschew, zwei Bildergalerien, drei Ton-Ausschnitte sowie im DVD-ROM-Teil seltene Original-Dokumente.

Laufzeit: 75 Minuten + 85 Minuten Bonusfilme
Bild: 4 : 3
Ton: Dolby Digital Stereo
Sprachen: Deutsch
Untertitel: keine

DVD - Im Kessel von Demjansk

Die Geschichte einer Abwehrschlacht an der Ostfront
Als der deutsche Vormarsch im Winter 1941 wenige Kilometer vor Moskau zum Stehen kam, schlug die Stunde der Roten Armee. Verstärkt durch sibirische Elite-Divisionen durchstießen Stalins Soldaten die deutsche Frontlinie und drangen weit nach Westen vor.

Im Raum der russischen Stadt Demjansk, 75 km südöstlich des Ilmensees im Nordabschnitt der Ostfront, stemmten sich mehr als 100.000 Landser gegen die sowjetische Offensive. Eingeschlossen widerstanden sie 14 Monate lang allen Angriffen, ehe sie am 21. März 1943 von deutschen Truppen befreit wurden.

Alle Beteiligten – darunter auch dänische Freiwillige der Waffen-SS und spanische Kämpfer der „Blauen Division“ – erhielten nach Abschluss der Schlacht als Auszeichnung den „Demjanskschild“.

Bis heute rätseln die Historiker, ob diese siegreich beendetete Kesselschlacht Hitler in seiner Überzeugung bestärkt hat, auch die in Stalingrad eingeschlossene 6. Armee aus der Luft versorgen und entsetzen zu können.

Dieser Film zeigt mit bislang unbekannten Filmaufnahmen in Farbe und Schwarzweiß die Geschichte der Kesselschlacht und jener Männer, die Demjansk verteidigten.

Laufzeit: 60 Minuten + 30 Minuten Bonusfilme
Bild: 4 : 3
Ton: Dolby Digital Stereo
Sprachen: Deutsch

Doppel-DVD - Die Geschichte der Deutschen Wehrmacht

Unmittelbar nach der Machtübernahme erkannte der neue Reichskanzler Adolf Hitler die im Versailler Vertrag beschränkte Heeresstärke von 100.000 Mann nicht mehr als bindend an. Nach der Liquidierung des SA-Führers Ernst Röhm erklärte Hitler die Reichswehr zum „einzigen Waffenträger des Reiches“, was diese ihm am 2. August 1934 mit der Eidesleistung auf die Person des „Führers” dankte. Mit der Namensänderung von „Reichswehr“ in „Wehrmacht“ endete 1935 auch offen die Ära der Weimarer Republik. Am 1. September 1939 begann der Krieg. Von den zwischen 1939 und 1945 über 17 Millionen eingezogenen Wehrmachtssoldaten ließen über 4,7 Millionen ihr Leben.

Die dreiteilige Dokumentation zeigt in größtenteils unveröffentlichten Filmaufnahmen zum Teil in Farbe die drei Waffengattungen Heer, Marine und Luftwaffe von den frühen Anfängen, ersten Blitzsiegen, erbitterten Kämpfen an allen Fronten bis zur Kapitulation am 8. Mai 1945.

Mit großem Aufwand wurde die Dokumentation vertont. Originalgeräusche unterschiedlichster Fahrzeuge und Waffen sorgen für eine hohe Authentizität.

Umfang: Doppel-DVD
Laufzeit:  142 Minuten + 90 Minuten Bonusfilme

DVD - Feuersturm am Rhein

Die Abwehrschlacht im Westen
Die "Ardennenoffensive", die letzte große deutsche Angriffsoperation im Westen, war nach überraschenden Anfangserfolgen im Januar 1945 fehlgeschlagen. Schon im Februar 1945 standen die Alliierten am "Westwall", dem letzten Sperrriegel an der Grenze des Deutschen Reiches. Das Ruhrgebiet, dessen Einnahme als kriegsentscheidend galt, lag in greifbarer Nähe. Die Lufthoheit der Alliierten und das Fehlen schwerer Waffen auf deutscher Seite führte zu erbitterten Abwehrschlachten – Dorf um Dorf, Haus um Haus. Die Dokumentation zeigt den Kampf um die Brücke von Remagen, den alliierten Brückenkopf in Wesel und den Ruhrkessel, in dem 300.000 deutsche Soldaten auf einen Ausbruch hofften...

Die in den 80er Jahren aus dem Material des Chronos-Archivs entstandenen Dokumentationen zählen inzwischen zu den "Klassikern der Zeitgeschichte". Da die Aufnahmen in ihrem Originalzustand belassen wurden, besitzen die Filme einen hohen authentischen Charakter.

Der Hauptfilm hat eine Laufzeit von 78 Minuten.

Als Extra bietet die DVD den 40-minütigen Bonusfilm "Memphis Belle". In den letzten Monaten des Krieges konnten die alliierten Bomber die deutschen Städte nahezu ungehindert in Schutt und Asche legen. Der Original-US-Propagandafilm erzählt die Geschichte des US Airforce-Bombers "Memphis Belle".

 

DVD - Der Kampf um Österreich

Von den letzten Schlachten zum Neubeginn
März 1945: Amerikanische Bomberverbände im Anflug auf die Gauhauptstadt Wien. Tausende Zivilisten sterben. Die deutsche Luftabwehr ist weitgehend vernichtet. Während die 3. Ukrainische Armee aus der ungarischen Ebene in Richtung Wien vorrückt, kämpft auf deutscher Seite das letzte Aufgebot: SS- und Volkssturmeinheiten, Hitlerjugend und Wehrmachtsangehörige. Am 13. Mai verkündet Stalin: Wien ist in sowjetischer Hand! US-Truppen besetzen Braunau und Linz, in Westösterreich rücken die Franzosen vor, in Kärnten die Engländer. Nach dem Sieg richten sich die Alliierten ein: Wien wird in vier Zonen aufgeteilt, die Loslösung Österreichs von Deutschland ist bereits beschlossen...

Die in den 80er Jahren aus dem Material des Chronos-Archivs entstandenen Dokumentationen zählen inzwischen zu den "Klassikern der Zeitgeschichte". Da die Aufnahmen in ihrem Originalzustand belassen wurden, besitzen die Filme einen hohen authentischen Charakter.

Der Hauptfilm hat eine Laufzeit von 71 Minuten.

Als Extra bietet die DVD 4 Bonusfilme: »Fahrt in die Wachau 1928« (5 Minuten), »Wien 1938« (5 Minuten), »Reise durch Österreich 1939« (23 Minuten) und »Nibelungen auf Fahrt 1940« (17 Minuten).

Preis: 14,95 Euro